Vorwort - Quer durch Südafrika


Wir sind deutsche Auswanderer, die seit über 6 Jahren in der Weinregion Südafrikas, in Paarl, leben und hier das Gästehaus "Haus Perlenblick" betreiben. Unsere bisherigen Touren führten uns entlang der Garden Route und der Westcoast bis ins südliche Namibia. Jetzt machten wir uns auf, die von uns unentdeckten Gebiete Südafrikas zu erkunden.
Es ist eine Reise, gestaltet nach unseren Wünschen und Interessen, die auch einiges mit der Geschichte unserer neuen Heimat zu tun haben. Wir schildern hier unsere persönlichen Eindrücke.
Die Reise begann in unserer Stadt Paarl, führte nach Beaufort West, Bloemfontein, Kimberley, dann nach und durch Lesotho, zurück nach Südafrika, Golden Gate, Kroonstad, durch Johannesburg, nach Pretoria, über Polokwane nach Phalaborwa, dann in den Kruger National Park ins Olifants Camp, Satara, dann wieder raus aus den Krügerpark um von Graskop aus die Panoramaroute, sprich Blyde River Canyon, Bourkes Luck Potholes, Gods Window, Pilgrims Rest und verschiedene Wasserfälle, uns anzusehen. Danach wieder in den Kruger National Park, zum südlichen Teill ins Berg en Dal, durch Swasiland nach St. Lucia, dann in die Battlefields bei Dundee, weiter zu den Drakensbergen, Royal Natal Park, Howick, Durban, Kokstad, Queenstown, Grahamstown, Port Alfred, Port Elisabeth, Jeffreys Bay, Oudtshoorn und ab nach Hause nach Paarl.
Die Reise dauerte 32 Tage, war 8505 km lang für die wir 163 Stunden 41 Minuten benötigten, und traumhaft schön. Wir haben Autobahnen möglichst vermieden und benutzten kleinere oder alternative Routen, weil man so mehr sieht und erlebt. Davon wollen wir in diesem Blog berichten.