Tag 27 - Ein Ruhetag

An diesem Morgen gingen wir es ganz ruhig an. Wir schauten zum Thermometer und stellten fest, der liebe Gott ist nicht ganz auf unserer Seite. Na ja, es ist natürlich Spätherbst in Südafrika, umgedacht der 2.Dezember in Europa und da war in Rain am Lech auch kein Urlaubswetter.

Am Vormittag machten wir uns daran, unserem treuen Gefährt die nötige Pflege zukommen zu lassen. Wir kochten uns ein kleines Mittagsmahl mit Kräutern aus dem schon blühenden Garten und spazierten anschließend am Strand entlang.

Die Surfer hatten an diesem Samstag recht schönen Wind und dieser wiederum „malte“ ein wunderbares Bild von Licht und Schatten in den weißen Sandstrand von Paradise Beach.

Wir fuhren gegen Abend wieder nach Jeffreys Bay, um uns mit Kirsten, Karo und Sven vom „The Ocean Bay Luxury Guesthouse“ im Restaurant „

Kitchen Windows

“ zu treffen. Es ist ein gutes Restaurant und den Besuchern von Jeffreys Bay können wir es empfehlen.

So ging dieser Tag mit lieben Menschen in angenehmer Atmosphäre zu Ende.

Heute ist es nicht so warm

Waschtag

Es blüht im Saxonia auch im Spätherbst

Kräuter für das Mittagessen

Die Surfer freute das Wetter

Endloser Traumstrand

Vom Winde verweht

auf der Fahrt zur Stadt