Erkundungen in Kalk Bay

Wir fuhren nach Kalk Bay und spazierten die Straße entlang. Auch hier entdeckten wir wieder Dinge, die im Vorbeifahren nicht bemerkt werden. Einen gigantischen Baum im Garten der Kirche, das Theater in einer Kirche, eine Kunstgalerie mit sonderbarem Namen und wieder die vielen Geschäfte mit den vielen wünschenswerten Dingen. Wir kamen am alten Bahnhof entlang und liefen hinein. Dahinter stand ein alter Eisenbahnwagon und eine nette junge Frau lud uns zum Kaffee ein. Wir lehnten erst freundlich ab, fanden aber dieses

„Kalk Bay Expresso cc“

so interessant, dass wir uns entschieden hineinzugehen. Es war etwas ganz besonderes, der Kaffee war ausgezeichnet, der Kuchen gut und die Bedienung sehr nett. Im Gegensatz zum fünf Sterne Restaurant unseres Nachbarn „Grande Roche“, gab es hier richtige Kuchengabeln zum Kuchen und weil diese kleiner sind, war auch der Preis kleiner.

Wir schlenderten weiter. Viele Male auf unseren Touren lasen wir

„Cape to Cuba“

und fuhren vorbei. Gestern wollten wir es wissen und gingen hinein. Das ist ein solches Restaurant, was man mag oder nicht. Hier geht man hin, wenn man begeistert ist oder man lässt es bleiben. Wir werden es auf jeden Fall in der nächsten Zeit besuchen. Das Ambiente „fetzt“, die Aussicht auf die False Bay ist traumhaft und der Fisch soll frisch sein. Das werden wir ausprobieren auch wenn sie keinen Rum aus der Karibik haben, was ich zu meinem Erstaunen hören musste.

Wir schlenderten zurück zum Parkplatz, vorbei am Markt und an der Trading Post, wo Gabi für unsere Leser etwas gestöbert und fotografiert hat.

Noch ein paar Fotos von Kalk Bay und wir fuhren glücklich über das Erlebte wieder zurück nach Paarl.

Wer noch mehr lesen oder Bilder sehen möchte, in Kürze werden wir im Forum von

Südafrikaurlaub

noch weiteres über Simon´s Town und Kalk Bay berichten.

Ein alter schöner Baum im Kirchgarten

Blick zum Hafen

Wir bummelten die Strasse entlang

Kunstgallerie und Theater in der Kirche

Pancakes und Krempel

oder Kunst?

Expresso Cafe im Zug

Richtig originell

und mit Stil

Cape to Cuba

Das ist der Eingang

die Bar von aussen,

und von innen,

für diejenigen, die den Sand unter den Füssen spüren möchten,

oder für die, die es stilvoller mögen.

Alte Gebäude

Die Eisenbahnbrücke

Die Trading Post

Es gibt nichts, was es nicht gibt.

Auf Wiedersehen Kalk Bay