„Auf Wiedersehen Südafrika“

Der letzte volle Tag beginnt etwas später. Man schläft etwas länger, man hat nichts mehr vor, man packt schon vieles ein und merkt plötzlich, die schöne Zeit ist vorbei.

Vieles haben wir gesehen, vieles erlebt und der Kopf ist voller Eindrücke und Gedanken, doch ein wenig freut man sich auch wieder auf zu Hause, auf das Gewohnte, auf die Freunde und die Familie.

Schön waren die Tage. Und jetzt wollen wir noch einmal etwas spazieren gehen. Ganz in Ruhe noch einmal die Sonne genießen, die Sicht auf die Berge gegenüber, die schöne Gegend auf uns wirken lassen während wir ein bisschen umherspazieren.

Bei

„Spice Route“

nehmen wir noch eine Trilogy (Schokolade, Sahne, Espresso) mit einem köstlichen Stück Schokoladenkuchen und schauen dabei auf den Tafelberg und den Simonsberg, eine traumhafte Kulisse.

Am späten Nachmittag, die Koffer sind fast fertig gepackt, die warmen Sachen liegen für morgen bereit, sind wir letztmalig zu einem Grillabend zusammen. Es ist Karoolamm aufgelegt, ein guter Paarler Wein in den Gläsern und man spricht über das Erlebte und das Kommende, doch irgendwie ist etwas Schwermut in der Luft. Es ist der Abschied von einem wunderbaren Land mit traumhafter Natur und netten Menschen.

Am nächsten Morgen noch ein Frühstück und dann heißt es „Auf Wiedersehen“.

Der alte Kombi bringt die Gäste in 40 Minuten zum Flughafen und dort heißt es:

Das Farmhaus gegenüber

das gehörte auch zu der Farm

Ein Stück weiter einige Boutiquen

An der Main Road

Wassermühle an der Main Road

Schokokuchen und Trilogy

Der Abschiedsbraai

Ein typisch Südafrikanischer Braai

Ein letztes Winken

Auf Wiedersehen Südafrika, bis bald“!

Diese Reisebeschreibung soll unseren Lesern einen kleinen Einblick darüber verschaffen, was man an einem dreiwöchigen Urlaub so alles machen kann. Sie soll auch zeigen, welche Entfernungen an einem Tage bequem zurückzulegen sind und was man dabei alles erleben und ansehen kann.

Sicher ist noch lange nicht aufgelistet was man in den einzelnen Gegenden noch hätte tun können aber es soll auch nur eine kleine Hilfe und Orientierung für Urlaubsplanende sein.

Vielleicht bis bald in Südafrika?