Weintour in Franschhoek, Teil 8, Le Manoir de Brendel

Ein kleines Stück weiter in Richtung Franschhoek liegt an der rechten Seite die schöne Einfahrt zu 

Le Manoir de Brendel

Wir fahren zwischen den Rebstöcken den Weg zum Parkplatz. Im rechten Gebäude befindet sich das Weintasting. 

Wir sind überrascht, wie schön alles eingerichtet und gestaltet ist. Es ist wie in der guten Stube vergangener Zeiten, was aber nicht verwundert, schließlich ist das Gut auch ein 5 Sterne Gästehaus. 

Zum Weintasting kann man auf dem Sofa, an einem Tisch des Frühstückraumes oder auf der Terrasse zum Garten Platz nehmen. Alles ist harmonisch abgestimmt, sehr sauber und man fühlt sich wirklich wohl, obwohl alles sehr edel wirkt, was oftmals etwas Erdrückendes haben kann. An diesem Platz ist das aber nicht der Fall.

Es gibt verschiedene Weine, die hier auch gekeltert werden. Viele der Weine haben Auszeichnungen erhalten. Alle Trauben werden von Hand geerntet und sorgfältig sortiert. Die Fermentation findet zum Einen im Tank und dann noch einmal im Fass statt. Das ist eine Besonderheit in dieser Weine.

Die Rotweine werden 16 bis 19 Monate im Fass gereift. Es ist also einen Besuch zur Weinprobe wert, das Le Manoir De Brendel.

Die Einfahrt zum Gut

Es geht entlang einer sehr gepflegten Allee,

vorbei an Weinfeldern zum Haupthaus.

Wir parken vor einem hübschen, alten Gebäude,

und gehen rechts zum Haupthaus.

Ein sehr schönes, altes Ambiente erwartet uns,

sehr geschmackvoll und pompös eingerichtet.

Hier sind die erlesenen Tropfen ausgestellt.

Zwei Weißweine und fünf Rotweine gibt es zum Verkosten.

Im Sommer kann man draußen Platz nehmen,

oder man macht es sich drinnen gemütlich.

Vielleicht hier neben dem Kamin.