Weintour nach Franschhoek, Teil 4, Lynx

Das nächste Weingut auf unserer Tour ist Lynx. 

Lynx

ist anders. Ich habe noch kein anderes Weingut kennen gelernt, welches auf die gleiche Weise Wein produziert.

Hier wird der Wein gehegt, gepflegt und richtig von Hand gemacht.

Die roten Trauben werden 7 Tage lang bei 11°Celsius eingeweicht, dann in offenen Betonbehältern fermentiert, so dass am Ende 25 Tage lang die Inhaltsstoffe der Schalen ihren Geschmack an den Wein abgeben können. Aller fünf Stunden rund um die Uhr wird die Maische von Hand gerührt, das gibt es nur hier bei Lynx, wo die Liebe zum Keltern über die Hände des Besitzers und des Kellermeisters in den Wein gelangt.

Helgerd ist mit viel Hingabe in "seinem Keller" an der Arbeit, findet aber immer noch Zeit, den Besuchern den Wein zu präsentieren und ihnen Fragen zu beantworten.

Es gibt mittlerweile 11 verschiedene Weine, einige sind schon mehrfach ausgezeichnet wurden.

Das ist ein Weingut, was sicher vielen Besuchern gefällt. Es ist nicht auf der Tour großer Touristenunternehmen aber für eine individuelle Weintour vom Haus Perlenblick zu den Weingütern Franschhoeks sicher einen Besuch wert. 

Wir biegen ab zu Lynx

und folgen den Wegweisern

Blick in die Berge

Welch ein schönes Farbenspiel

Helgard macht mit uns das Tasting

Besonders der Viognier hat es Reimar angetan

Diese Trauben werden edler Wein

Handarbeit ist das Besondere an Lynx

und viel Zeit zum Fermentieren in offenen Behältern

Stets ein wachsames Auge

Hier reifen die Köstlichkeiten

bis zum Abfüllen in die Flaschen

Eine stattliche Sammlung

Selbst das Etikettieren passiert mit Hand