Weintour nach Franschhoek, Teil 30, Solms Delta

Das letzte Weingut auf unserer Franschhoek Weintour war

Solms Delta

. Hier hat man ein ganz anderes Ambiente. Historische Gebäude, freigelegte Gemäuer und Fundamente verraten einiges von der Vergangenheit dieser Farm, die erstmals 1690 als Kauf der deutschen Jäger Hans Silberbach und Callus Louw nachgewiesen wurde.

Im

Probierraum

stehen einige Tische und Stühle auf einem gläsernen Fußboden, durch die man die alten Fundamente sehen kann. In dem

Museum

gibt es weitere Informationen und auch viele alte Schaustücke zu bewundern. Einiges stammt noch aus der Zeit der Koi und San. Es ist auf der Webseite vieles über die Farm geschrieben.

Der Eigentümer heute, Professor Mark Solms, tut sehr viel um der bisher benachteiligten Bevölkerungsgruppe den Weg zur produktiven Tätigkeit und Eigenständigkeit aufzuzeigen und sie auch am kulturellen Leben tatkräftig zu beteiligen. So ist auch die Spielmannszug von Solms Delta auf vielen Veranstaltungen eine der oder überhaupt die beste Musikgruppe. Mit ihrer einheitlichen blauen Kleidung und dieser ungezwungenen Fröhlichkeit bei ihren Auftritten bleiben sie immer bis zum nächsten Fest wieder in guter Erinnerung. Auch zu dem sozialen Beitrag finden die Leser der Webseite dieses Weingutes sehr viele Informationen.

Viele gute und sehr ausgewogene Weine sowie Sekt stehen zum Probieren bereit. Zur Weinprobe kann auch eine Kleinigkeit zum Essen bestellt werden. Auf der Wiese oder im alten Gemäuer über noch älteren Fundamenten bekommt die Weinprobe noch einen Hauch von Besonderem. Dabei ist das Drumherum sehr gepflegt und restauriert.

In einem sehr modernen Gebäude unweit vom Museum befindet sich das Restaurant. Hier werden die Speisen mit viel Liebe zubereitet und serviert. Wer möchte, kann auch Picknick machen.

Ein Bummel über den bebauten Teil der Farm lohnt sich auch. Die hübsche Kirche, der alte Friedhof oder die alles umgebene niedrige Mauer mit den kleinen Pforten geben ein schönes Bild. Zu unserem Besuch gab die Herbstfärbung des Weines mit dem einfallenden Sonnenlicht ein wunderschönes Farbenspiel.

Ein Besuch bei Solms Delta ist sehr vielfältig und sicher lohnenswert.  

Kurz hinter dem Eingang kommen wir an einer Kirche vorbei.

Neugierig schauen wir uns überall um.

Es ist ein wunderbarer Ausblick.

Herbstliche Farbenpracht.

Hier sind wir bei der Weinverkostung angekommen.

Auf geht es.

Es sieht sehr einladend aus.

Der ungewöhnliche Fußboden zieht unsere Aufmerksamkeit auf sich.

Ein breites Sortiment an Weinen erwartet den Besucher.

Etwas außergewöhnliches ist der Birnensider.

Souveniers sind auch erhältlich.

Etwas für den kleinen Hunger.

Der Wein hat viele Auszeichnungen erhalten.

Das Museum des Gutes.

Fundstücke vergangener Epochen sind zur Schau gestellt

und ausführlich beschrieben.

Tolle Landschaft und herbstliches Rot.

Das Restaurant im modernen Stil.

Viele Zutaten kommen aus dem eigenen Garten.

Und wieder die traumhafte Bergkulisse.